Blue Flower

Am Sonntag 25. Juni fand die traditionelle Velotour vom Ornithologischen Verein Buchs – Werdenberg statt. Unter dem Motto „Der Sommer ist da“ lud unser Organisator Alexander Armagagnan zum Startpunkt bei der Vereinshütte ein. Bei kleinem Frühstück (Kaffee und Gipfeli) begrüsste Alex über 20 Mitglieder mit den Weg- und Zielangaben. Nach diesen heissen Sommertagen fiel kein Unwort über den Regen. Alle gut ausgerüstet mit Helm und Regenschutz starteten wir Richtung Rheindamm- Dampfbrücke nach Schaan und Mauren. Für einige war der gewählte Weg hinter den grossen Industriefirmen und ÖBB – Linie nicht bekannt. Im Eschnerbach waren sechs Jungschwäne zu sehen. “Aber nicht zu nahe am Schwanenvater vorbei„ ruft ein aufmerksames Mitglied. Ein Storch fand in der nassen Wiese sicher genug Futter für seine Jungen. Im Vogelparadies Birka, das vom Ornithologischen Verein Mauren betrieben wird, stand ein Zelt für uns bereit. Ein Vereinsmitglied vom OV Mauren informiert uns über die betriebene „Auffangstation“ für Papageien, Sittiche, Fasanen, Hühner, Hasen und Zwergziegen. Leider werden viele exotische Vögel hier abgegeben. Die Besitzer sind dann mit der Pflege der Tiere überfordert, und geben sie bereits wenige Tage nach dem Kauf bei ihnen zur Pflege ab. Selbstverständlich ist auch für den OV- Mauren die Pflege eine grosse fachliche, organisatorische und finanzielle Herausforderung, welche sie nur mit Unterstützung durch die Gemeinde Mauren, das Land Liechtenstein und vielen Gönnern bewältigen kann. Zur Anlage gehört auch ein kleiner Weiher, Magerwiese und Wald mit vielen einheimischen Sträuchern und einem Rundweg dem wir interessiert folgten. Nach der Mittagsverpflegung fuhren wir weiter zum Egelsee. Rauch- und Mehlschwalben suchten über dem Wasser nach Mücken.  Stockenten, Teichhuhn, Rohrsänger und drei Limikolen wurden gesichtet. Turmfalke, Rotmilan und Störche konnten wir im Flug beobachten. Die Kinder meldeten mit Stolz ihre Beobachtung von Heuschrecken, kleinen Frösche und Libellen. Mit gemütlichem Tempo radelten wir wieder zurück Richtung Schaan und via Dampfbrücke Buchs ging es zur Vereinshütte. 

Edith Altenburger