Blue Flower

Feuerwehreinsatz zum Wohl der Schwalben und der Mauersegler

Am frühen Samstagmorgen vom 19. März 2016 trafen sich zehn aktive Mitglieder des Natur- und Vogelschutz OV Buchs- Werdenberg zum Arbeitstag für Nisthilfen der Schwalben und Mauersegler. 

Nach der Besammlung beim Vereinslokal am Kanal wurden die anzugehenden Arbeiten besprochen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es in die Einsatzgebiete. Eine Gruppe erhielt den Auftrag möglichst alle Standorte in der Stadt Buchs anzufahren und dort die Nisthilfen visuell zu kontrollieren und fotografisch zu dokumentieren. So konnten Gebäude eruiert werden wo an einem weiteren Arbeitstag die Kotbleche gereinigt werden sollten. Der Ornithologische Verein ist den Hauseigentümern dankbar welche Ihr Eigenheim mit Nisthilfen für Schwalben oder Mauersegler teilen. 

Die zweite Gruppe ging über die nördliche Stadtgrenze hinaus zum Werdenberg ins Sonnmatt Quartier. Bei dieser grossen Mehlschwalbenpopulation wurden die vielen Kotbleche und die Nester mit Hilfe von Leitern gereinigt. Schön ist dabei auch immer der persönliche Kontakt mit den Anwohnern.

Im Verlaufe des Morgens ging dann ein Telefonanruf der Feuerwehr ein. Abgemacht war, dass diese am Nachmittag mit der Hebebühne zum Einsatz kommt. Die Feuerwehraktion startete dann aber bereits am Morgen. So konnten beim alten Sekundarschulhaus die Nisthilfen der Mauersegler gereinigt werden. Es wurde ein Kotblech an einem Einfamilienhaus an der Groffeldstrasse montiert und weiter Nisthilfen von Mehlschwalben gereinigt. Dies wurde in diesem Jahr verdankenswerterweise durch Phillip Heeb von der Feuerwehr Buchs unterstützt. Die Sicherheit in der Höhe hat Vorrang und mit diesem Gefährt ist das auch sichergestellt. Der OV Buchs-Werdenberg dankt der Feuerwehr Buchs herzlichst für die Hilfe mit der Hebebühne und hofft auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Somit sind die Unterkünfte für die Segler, welche in kurzer Zeit eintreffen werden und sich wohl zurzeit zwischen Afrika und Buchs befinden, bereit zum Bezug.

Im nördlichsten Teil von Buchs konnten treffend zu diesem Arbeitstag die ersten Schwalben gesichtet werden.

Pünktlich zum Mittagessen trafen sich die Mitglieder im Vereinslokal zum sehr feinen Essen. Das einfache Mahl mundete nach diesem langen Arbeitsmorgen hervorragend.

Montage von Kotblech an der Groffeldstrasse 17